Renovierung des Hauses im Tierheim Ungarn Wie Anfang des Jahres 2022 angekündigt, haben wir uns vorgenommen, das kleine Häuschen auf dem Grundstück von unserem Partnertierheim in Ungarn renovieren zu lassen. Es ist völlig marode, das Dach ist kaputt und deshalb undicht, das Fenster fällt aus dem Rahmen, der Putz bröckelt von den Wänden, die Eingangstür schließt nicht, um nur einiges zu nennen. Unsere Krisztina bringt in dem Häuschen gerne kleine aufgenommene Welpenkinder unter, wenn es im Herbst oder Winter sehr kalt ist, damit sie nicht draußen im Zwinger frieren müssen. Außerdem wird ein Teil des Hauses auch als Futterlager und Wäscheraum genuzt. Dazu sollte das Haus witterungsbeständig und trocken sein, was natürlich momentan nicht der Fall ist, wie man auf den Bildern sehen kann. Jetzt haben wir endlich eine Firma gefunden, die das kleine Häuschen renoviert. Wir freuen uns sehr darüber, allerdings mit einem weinenden und einem lachenden Auge. Das lachende Auge deshalb, weil dann bis zum Herbst, wenn das Wetter wieder schlechter wird, alles fertig sein wird und wir uns keine großen Gedanken machen müssen, ob alles noch irgendwie hält und nicht zusammen fällt. Das weinende Auge, weil unsere momentane finanzielle Situation nicht gerade rosig aussieht, da wir keine bis sehr wenige Vermittlungen von Hunden haben, da das Futter und die Tierarztkosten bezahlt werden müssen und auch die zwei Pflegehunde in ihren Pflegestellen finanziell unterstützt werden müssen. Die gesamte Renovierung inklussive Material kostet laut Kostenvoranschlag ca 6000 Euro. Das ist mehr als wir erwartet haben aber wie vielleicht schon jeder mitbekommen hat, sind nicht nur Wasser, Energie und Lebensmittel teurer geworden sondern auch die Materialien in der Baubranche. Vielleicht ist es einigen tierlieben Menschen und Unterstützer/innen unseres Vereins möglich, uns bei diesem Projekt finanziell zu helfen. Uns ist es sehr unangenehm, schon wieder um Hilfe zu bitten aber es bleibt uns leider keine andere Wahl. Die Renovierungsarbeiten haben am 27.07.2022 begonnen und wir haben 50 % Anzahlung leisten müssen, sonst wäre der Termin geplatzt. Es wäre wirklich wichtig, dieses Projekt abschließen zu können, für die Hunde bei Krisztina und für Krisztina selbst, damit sie nachts wieder ruhig schlafen kann, was im letzten Winter nicht der Fall war. Wer uns unterstützen kann und möchte, hier unser bekanntes Vereinskonto: HfT Hilfe für Tiere e.V. VR Bank München Land eG IBAN: DE87 7016 6486 0003 2233 70 Verwendungszweck: Renovierung kl. Haus im Tierheim Ungarn Jeder noch so kleine Betrag würde uns wirklich sehr helfen. Spendenbescheinigungen werden wie immer selbstverständlich ausgestellt. Herzlichen Dank an Alle! Yvonne Diehnelt
Aus aktuellem Anlass.......... Notfall / SOS / SOS / SOS Wie wir an den vergangenen 2 Tagen erfahren haben, gibt es ein illegales Hundeasyl in der Nähe von Dubrovnik, in Zarkovica, was nun entdeckt und aufgelöst werden soll und natürlich dringend notwendig ist. Dort leben zur Zeit um die 200 Hunde, die alle schnellst möglich tierärztlich versorgt und untergebracht werden müssen. Es herschen katastrophale Zustände, kein Wasser kein Strom und 80 % der Hunde sind mit Leishmaniose und anderen Krankheiten infiziert. Auch fehlen bei den meisten Hunden die Impfungen, Floh – und Zeckenschutz. Kastrationen wurden zum größten Teil nicht durchgeführt und eine tierärzliche Versorgung gab es ebenfalls nicht. Die Tierschutzorganisationen und Tierheime, die in Kroatien tätig sind, haben sich zusammen geschlossen, um schnellst möglich allen Hunden dort zu helfen. Es werden freie Plätze in den dort ansässigen Tierheimen gesucht und natürlich auch Pflegestellen, die die Hunde vorrübergehend aufnehmen, bis sie gesund sind und eine Enstelle gefunden haben. Es ist eine Mammutaufgabe, denn die Veterinärinspektion von Dubrovnik hat eine Frist von 15 Tagen anberaumt, dann müssen alle Hunde das Asyl verlassen haben. Natürlich werden alle Hunde tierärztlich untersucht, auf ansteckende Krankheiten getestet und behandelt. Da wir zur Zeit vor Ort sind, möchten wir natürlich auch helfen. Wir selbst können aber leider nur einen Hund zur Pflege aufnehmen, da wir schon 4 eigene Hunde versorgen müssen, darunter 2 Senioren. Auch haben wir zusätzlich unsere Angsthündin Carmen auf einer Pflegestelle in Kroatien, die wir durch unseren Verein mit Futter und Tierarztkosten unterstützen müssen. Unser Tierschutzverein hat leider nur wenige Mitglieder. Daher suchen wir auf diesem Weg Paten und Helfer, die unsere Pflegehunde und die Hunde aus dem illegalen Asyl finanziell unterstützen würden oder sogar einen Pflegeplatz / Endplatz anbieten können. Entweder mit einer Einmalspende oder mit einer monatlichen Patenschaft. Der Betrag ist frei wählbar und selbstverständlich wird eine Spendenbescheinigung ausgestellt. Jeder noch so kleine Betrag bedeutet uns sehr viel und wird eins zu eins an die jeweilige Stelle, wo der Hund lebt und untergebracht ist, weitergegeben. Unsere Bankverbindung lautet: HfT Hilfe für Tiere e.V. VR Bank München Land eG IBAN: DE87 7016 6486 0003 2233 70 Unter dem Punkt Verwendungszweck bitte eintragen, für wen Sie gespendet haben, z. B. Pflegehündin Carmen oder Pflegehund aus dem Asyl Zarkovica, ( Name ist noch unklar ) oder Asyl Zarkovica allgemein, damit wir es besser zuordnen können. Sie können sich direkt an die Kontaktdaten des Asyls wenden oder gerne auch an uns. https://www.facebook.com/143600332358489/posts/pfbid02iK9UZjvMmHcLsrKzffKhqFFo WZxyGbFCcbsYMzUyun3wSBNWF54ZEG1U3npgRP8Tl/ https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=pfbid02FFaXTmEKPteWmTt8zF5KXvpYGH XYRxjNuPwyZ22D5v5NYQEkqAKR7Fb3V7pRigCCl&id=100004244160306 Noch eine kleine Anmerkung am Rande: Die Vermittlungen von unseren Tierschutzhunden aus unseren Partnertierheimen sind in den letzten Monaten weiter rückläufig. Dadurch fehlen natürlich auch die Einnahmen der Schutzgebühren, die wiederum für die nächsten Hunde gebraucht werden ( Impfungen, Kastrationen, Chip, tierärztliche Versorgung ect. ) Auch Spenden bleiben zum größten Teil aus, auf die jeder Tierschutzverein so dringend angewiesen ist. Aus diesem Grund können wir natürlich nicht so umfangreich helfen, wie wir es eigentlich gerne wollten. Wir schieben es auf den Krieg in der Ukraine und auf die Verteuerung aller Lebensumstände. Das alles macht uns sehr traurig und wir hoffen, das es bald wieder besser wird und diese Katastrophe ein Ende hat. Die Tiere werden einfach vergessen und das darf nicht sein. Sie haben doch nur uns und sind auf unsere Hilfe angewiesen. Wir würden uns sehr freuen und wären Ihnen sehr dankbar, wenn Sie uns in diesem Sinne unterstützen würden. Yvonne Diehnelt
Spendenaufruf !!!!! Wir brauchen dringend Hilfe !!! Liebe Mitglieder/innen und Freunde/innen unseres Tierschutzvereins, wie wir bereits Ende Juni in unserem aktuellen Newsletter berichtet haben, brauchen wir dringend finanzielle Unterstützung in Form von Geldspenden oder auch Patenschaften. Unsere zwei Pflegehunde in Kroatien, Hündin Carmen ( aus unserem Partnertierheim in Ungarn, 3 Jahre, Angsthündin, seit einiger Zeit auf Pflegestelle in Kroatien, da sie nach zwei Tagen Vermittlung zurück gegeben wurde ) und Rüde Floki, 2 Jahre, aus dem Horrosasyl Zarkovica bei Dobrovnik, Ohrenentzündung, sehr schlechte Zähne ( müssen saniert werden, kann dadurch teilweise sein Futter nicht aufnehmen ), brauchen finanzielle Unterstützung für Futter und Tierarztkosten. Auch in unserem Partnertierheim in Ungarn sieht es zur Zeit sehr schlecht aus. Die Spendenbereitschaft ist rapide zurück gegangen und die Vermittlungen von Hunden in ein eigenes, schönes Zuhause ebenfalls. Dadurch fehlt uns das Geld, um Futterrechnungen und Tierarztkosten in Ungarn zu bezahlen. Aus diesem Grund bitten wir alle unsere treuen Unterstützer/innen, uns in dieser schwierigen Zeit zu helfen, so das wir wie gewohnt weiter machen können. Wenn Sie uns helfen möchten, würden wir uns riesig darüber freuen und bedanken uns im voraus schon einmal bei Ihnen. Bitte alle Spenden auf unser Vereinskonto überweisen: HfT Hilfe für Tiere e.V. VR Bank München Land eG IBAN: DE87 7016 6486 0003 2233 70 Verwendungszweck: Spende für Futter, oder Spende für Tierarztkosten, Patenschaft für.... ( Carmen oder Floki ). Jeder noch so kleine Beitrag könnte helfen, Futter und Tierarztrechnungen zu bezahlen. Wir stellen selbstverständlich Spendenbescheinigungen aus. Nochmals herzlichen Dank! Yvonne Diehnelt
"Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit" Albert Schweizer
Update
HfT Hilfe für Tiere e.V. braucht dringend Hilfe! Seit Januar 2022 arbeitet unser Verein mit der Tierschutzorganisation Give a Paw to the Abandoned in Bulgarien zusammen. Das kleine Tierheim in Bulgarien liegt ca 50 km von Sofia entfernt, in dem kleinen Ort Pernik und betreut ca 100 Hunde, ca 30 Welpen und ca 30 Katzen. Außerdem verfügt die bulgarische Tierschutzorganisation über mehrere private Pflegestellen, wo hauptsächlich Welpen und kranke Hunde untergebracht werden. Es gibt dort einige freiwillige Helfer, die das Tierheim bei der Pflege der Tiere, Reinigung der Zwingeranlagen, füttern und bei Fahrten zu den Tierärzten unterstützen. Wir wollen versuchen, so gut es uns möglich ist, dort mit Vermittlungen, Futter – und Tierarztkosten zu helfen. Das Tierheim bekommt von der Gemeinde keine finanzielle Unterstützung. Nur durch Spenden von tierlieben Menschen und Vermittlungen ihrer Schützlinge können sie die Tiere versorgen und tierärztlich behandeln lassen. http://www.veto-tierschutz.de/?wid=1285489 Die Spenden werden direkt zu unserem Tierheim transportiert und wir bekommen zusätzlich finanzielle Hilfe. Diese Hilfe kommt garantiert an. Nur so haben die Tiere eine Chance. Mach bitte mit und hilf uns!!!
Übrigens: Mit unserem Helden- Code HFTI9 bezahlen Sie dauerhaft für alle Helden Produkte nur für 11 anstatt für 12 Monate! * (www.hft-hilfe-fuer-tiere.com ist lediglich Tippgeber und nicht Vermittler und führt daher auch keine Beratung durch)
Renovierung des Hauses im Tierheim Ungarn Wie Anfang des Jahres 2022 angekündigt, haben wir uns vorgenommen, das kleine Häuschen auf dem Grundstück von unserem Partnertierheim in Ungarn renovieren zu lassen. Es ist völlig marode, das Dach ist kaputt und deshalb undicht, das Fenster fällt aus dem Rahmen, der Putz bröckelt von den Wänden, die Eingangstür schließt nicht, um nur einiges zu nennen. Unsere Krisztina bringt in dem Häuschen gerne kleine aufgenommene Welpenkinder unter, wenn es im Herbst oder Winter sehr kalt ist, damit sie nicht draußen im Zwinger frieren müssen. Außerdem wird ein Teil des Hauses auch als Futterlager und Wäscheraum genuzt. Dazu sollte das Haus witterungsbeständig und trocken sein, was natürlich momentan nicht der Fall ist, wie man auf den Bildern sehen kann. Jetzt haben wir endlich eine Firma gefunden, die das kleine Häuschen renoviert. Wir freuen uns sehr darüber, allerdings mit einem weinenden und einem lachenden Auge. Das lachende Auge deshalb, weil dann bis zum Herbst, wenn das Wetter wieder schlechter wird, alles fertig sein wird und wir uns keine großen Gedanken machen müssen, ob alles noch irgendwie hält und nicht zusammen fällt. Das weinende Auge, weil unsere momentane finanzielle Situation nicht gerade rosig aussieht, da wir keine bis sehr wenige Vermittlungen von Hunden haben, da das Futter und die Tierarztkosten bezahlt werden müssen und auch die zwei Pflegehunde in ihren Pflegestellen finanziell unterstützt werden müssen. Die gesamte Renovierung inklussive Material kostet laut Kostenvoranschlag ca 6000 Euro. Das ist mehr als wir erwartet haben aber wie vielleicht schon jeder mitbekommen hat, sind nicht nur Wasser, Energie und Lebensmittel teurer geworden sondern auch die Materialien in der Baubranche. Vielleicht ist es einigen tierlieben Menschen und Unterstützer/innen unseres Vereins möglich, uns bei diesem Projekt finanziell zu helfen. Uns ist es sehr unangenehm, schon wieder um Hilfe zu bitten aber es bleibt uns leider keine andere Wahl. Die Renovierungsarbeiten haben am 27.07.2022 begonnen und wir haben 50 % Anzahlung leisten müssen, sonst wäre der Termin geplatzt. Es wäre wirklich wichtig, dieses Projekt abschließen zu können, für die Hunde bei Krisztina und für Krisztina selbst, damit sie nachts wieder ruhig schlafen kann, was im letzten Winter nicht der Fall war. Wer uns unterstützen kann und möchte, hier unser bekanntes Vereinskonto: HfT Hilfe für Tiere e.V. VR Bank München Land eG IBAN: DE87 7016 6486 0003 2233 70 Verwendungszweck: Renovierung kl. Haus im Tierheim Ungarn Jeder noch so kleine Betrag würde uns wirklich sehr helfen. Spendenbescheinigungen werden wie immer selbstverständlich ausgestellt. Herzlichen Dank an Alle! Yvonne Diehnelt
Aus aktuellem Anlass.......... Notfall / SOS / SOS / SOS Wie wir an den vergangenen 2 Tagen erfahren haben, gibt es ein illegales Hundeasyl in der Nähe von Dubrovnik, in Zarkovica, was nun entdeckt und aufgelöst werden soll und natürlich dringend notwendig ist. Dort leben zur Zeit um die 200 Hunde, die alle schnellst möglich tierärztlich versorgt und untergebracht werden müssen. Es herschen katastrophale Zustände, kein Wasser kein Strom und 80 % der Hunde sind mit Leishmaniose und anderen Krankheiten infiziert. Auch fehlen bei den meisten Hunden die Impfungen, Floh – und Zeckenschutz. Kastrationen wurden zum größten Teil nicht durchgeführt und eine tierärzliche Versorgung gab es ebenfalls nicht. Die Tierschutzorganisationen und Tierheime, die in Kroatien tätig sind, haben sich zusammen geschlossen, um schnellst möglich allen Hunden dort zu helfen. Es werden freie Plätze in den dort ansässigen Tierheimen gesucht und natürlich auch Pflegestellen, die die Hunde vorrübergehend aufnehmen, bis sie gesund sind und eine Enstelle gefunden haben. Es ist eine Mammutaufgabe, denn die Veterinärinspektion von Dubrovnik hat eine Frist von 15 Tagen anberaumt, dann müssen alle Hunde das Asyl verlassen haben. Natürlich werden alle Hunde tierärztlich untersucht, auf ansteckende Krankheiten getestet und behandelt. Da wir zur Zeit vor Ort sind, möchten wir natürlich auch helfen. Wir selbst können aber leider nur einen Hund zur Pflege aufnehmen, da wir schon 4 eigene Hunde versorgen müssen, darunter 2 Senioren. Auch haben wir zusätzlich unsere Angsthündin Carmen auf einer Pflegestelle in Kroatien, die wir durch unseren Verein mit Futter und Tierarztkosten unterstützen müssen. Unser Tierschutzverein hat leider nur wenige Mitglieder. Daher suchen wir auf diesem Weg Paten und Helfer, die unsere Pflegehunde und die Hunde aus dem illegalen Asyl finanziell unterstützen würden oder sogar einen Pflegeplatz / Endplatz anbieten können. Entweder mit einer Einmalspende oder mit einer monatlichen Patenschaft. Der Betrag ist frei wählbar und selbstverständlich wird eine Spendenbescheinigung ausgestellt. Jeder noch so kleine Betrag bedeutet uns sehr viel und wird eins zu eins an die jeweilige Stelle, wo der Hund lebt und untergebracht ist, weitergegeben. Unsere Bankverbindung lautet: HfT Hilfe für Tiere e.V. VR Bank München Land eG IBAN: DE87 7016 6486 0003 2233 70 Unter dem Punkt Verwendungszweck bitte eintragen, für wen Sie gespendet haben, z. B. Pflegehündin Carmen oder Pflegehund aus dem Asyl Zarkovica, ( Name ist noch unklar ) oder Asyl Zarkovica allgemein, damit wir es besser zuordnen können. Sie können sich direkt an die Kontaktdaten des Asyls wenden oder gerne auch an uns. https://www.facebook.com/143600332358489/posts/ pfbid02iK9UZjvMmHcLsrKzffKhqFFoWZxyGbFCcbsYM zUyun3wSBNWF54ZEG1U3npgRP8Tl/ https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=pfbid0 2FFaXTmEKPteWmTt8zF5KXvpYGHXYRxjNuPwyZ22D5 v5NYQEkqAKR7Fb3V7pRigCCl&id=100004244160306 Noch eine kleine Anmerkung am Rande: Die Vermittlungen von unseren Tierschutzhunden aus unseren Partnertierheimen sind in den letzten Monaten weiter rückläufig. Dadurch fehlen natürlich auch die Einnahmen der Schutzgebühren, die wiederum für die nächsten Hunde gebraucht werden ( Impfungen, Kastrationen, Chip, tierärztliche Versorgung ect. ) Auch Spenden bleiben zum größten Teil aus, auf die jeder Tierschutzverein so dringend angewiesen ist. Aus diesem Grund können wir natürlich nicht so umfangreich helfen, wie wir es eigentlich gerne wollten. Wir schieben es auf den Krieg in der Ukraine und auf die Verteuerung aller Lebensumstände. Das alles macht uns sehr traurig und wir hoffen, das es bald wieder besser wird und diese Katastrophe ein Ende hat. Die Tiere werden einfach vergessen und das darf nicht sein. Sie haben doch nur uns und sind auf unsere Hilfe angewiesen. Wir würden uns sehr freuen und wären Ihnen sehr dankbar, wenn Sie uns in diesem Sinne unterstützen würden. Yvonne Diehnelt
Spendenaufruf !!!!! Wir brauchen dringend Hilfe !!! Liebe Mitglieder/innen und Freunde/innen unseres Tierschutzvereins, wie wir bereits Ende Juni in unserem aktuellen Newsletter berichtet haben, brauchen wir dringend finanzielle Unterstützung in Form von Geldspenden oder auch Patenschaften. Unsere zwei Pflegehunde in Kroatien, Hündin Carmen ( aus unserem Partnertierheim in Ungarn, 3 Jahre, Angsthündin, seit einiger Zeit auf Pflegestelle in Kroatien, da sie nach zwei Tagen Vermittlung zurück gegeben wurde ) und Rüde Floki, 2 Jahre, aus dem Horrosasyl Zarkovica bei Dobrovnik, Ohrenentzündung, sehr schlechte Zähne ( müssen saniert werden, kann dadurch teilweise sein Futter nicht aufnehmen ), brauchen finanzielle Unterstützung für Futter und Tierarztkosten. Auch in unserem Partnertierheim in Ungarn sieht es zur Zeit sehr schlecht aus. Die Spendenbereitschaft ist rapide zurück gegangen und die Vermittlungen von Hunden in ein eigenes, schönes Zuhause ebenfalls. Dadurch fehlt uns das Geld, um Futterrechnungen und Tierarztkosten in Ungarn zu bezahlen. Aus diesem Grund bitten wir alle unsere treuen Unterstützer/innen, uns in dieser schwierigen Zeit zu helfen, so das wir wie gewohnt weiter machen können. Wenn Sie uns helfen möchten, würden wir uns riesig darüber freuen und bedanken uns im voraus schon einmal bei Ihnen. Bitte alle Spenden auf unser Vereinskonto überweisen: HfT Hilfe für Tiere e.V. VR Bank München Land eG IBAN: DE87 7016 6486 0003 2233 70 Verwendungszweck: Spende für Futter, oder Spende für Tierarztkosten, Patenschaft für.... ( Carmen oder Floki ). Jeder noch so kleine Beitrag könnte helfen, Futter und Tierarztrechnungen zu bezahlen. Wir stellen selbstverständlich Spendenbescheinigungen aus. Nochmals herzlichen Dank! Yvonne Diehnelt
"Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit" Albert Schweizer
Hier finden Sie uns Johann-Baur-Str. 24a 82362 Weilheim Tel. +49 881 9248737 Kontakt infohft@web.de Bankverbindung VR Bank München Land eG Kto-Nr. 3223370 BLZ 70166486 IBAN: DE87 7016 6486 0003 2233 70 BIC: GENODEF1OHC
Update
HfT Hilfe für Tiere e.V. braucht dringend Hilfe! Seit Januar 2022 arbeitet unser Verein mit der Tierschutzorganisation Give a Paw to the Abandoned in Bulgarien zusammen. Das kleine Tierheim in Bulgarien liegt ca 50 km von Sofia entfernt, in dem kleinen Ort Pernik und betreut ca 100 Hunde, ca 30 Welpen und ca 30 Katzen. Außerdem verfügt die bulgarische Tierschutzorganisation über mehrere private Pflegestellen, wo hauptsächlich Welpen und kranke Hunde untergebracht werden. Es gibt dort einige freiwillige Helfer, die das Tierheim bei der Pflege der Tiere, Reinigung der Zwingeranlagen, füttern und bei Fahrten zu den Tierärzten unterstützen. Wir wollen versuchen, so gut es uns möglich ist, dort mit Vermittlungen, Futter – und Tierarztkosten zu helfen. Das Tierheim bekommt von der Gemeinde keine finanzielle Unterstützung. Nur durch Spenden von tierlieben Menschen und Vermittlungen ihrer Schützlinge können sie die Tiere versorgen und tierärztlich behandeln lassen. http://www.veto-tierschutz.de/?wid=1285489 Die Spenden werden direkt zu unserem Tierheim transportiert und wir bekommen zusätzlich finanzielle Hilfe. Diese Hilfe kommt garantiert an. Nur so haben die Tiere eine Chance. Mach bitte mit und hilf uns!!!
Übrigens: Mit unserem Helden-Code HFTI9 bezahlen Sie dauerhaft für alle Helden Produkte nur für 11 anstatt für 12 Monate! * (www.hft-hilfe-fuer-tiere.com ist lediglich Tippgeber und nicht Vermittler und führt daher auch keine Beratung durch)
Hier finden Sie uns Johann-Baur-Str. 24a 82362 Weilheim Tel. +49 881 9248737 Kontakt infohft@web.de Bankverbindung VR Bank München Land eG Kto-Nr. 3223370 BLZ 70166486 IBAN: DE87 7016 6486 0003 2233 70 BIC: GENODEF1OHC